skip to content

Teneriffa Inselmagazin

Teneriffa InselMagazin

Reportagen, Artikel & Wissenswertes

Hier findest du eine Fülle von aktuellen Reportagen, nützlichen Tipps und umfassenden Informationen, die dir helfen, das Beste aus deinem Aufenthalt auf der Insel herauszuholen. Entdecke verborgene Schätze, erlebe lokale Events und Kulturen hautnah und mach deine Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Von atemberaubenden Wanderwegen bis hin zu kulinarischen Geheimtipps – unser Magazin bietet dir die perfekte Orientierung, um Teneriffas Vielfalt in vollen Zügen zu genießen und einzigartige Erinnerungen zu sammeln.


Die faszinierende Welt der endemischen Eidechsen auf den Kanarischen Inseln

Die faszinierende Welt der endemischen Eidechsen auf den Kanarischen Inseln

Die Kanarischen Inseln beherbergen eine faszinierende Vielfalt an endemischen Arten, darunter eine bemerkenswerte Anzahl von Eidechsen. Diese Reptilien haben im Laufe der Zeit eine erstaunliche Anpassung und Diversifikation erfahren, die eng mit der geologischen Geschichte und den Umweltbedingungen der Inseln verbunden ist.

Die geologische Entwicklung der Kanarischen Inseln, die durch Vulkanismus und tektonische Aktivität geprägt ist, hat zur Isolation dieser Inseln geführt. Diese Isolation war ein Schlüsselfaktor für die Entwicklung einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, die sich in Abwesenheit von Raubtieren und Konkurrenten entfalten konnte. Eidechsen, die zu den frühen Einwanderern der Inseln gehörten, fanden hier eine Vielzahl von Lebensräumen vor, von trockenen Küstenregionen bis hin zu feuchten Bergwäldern, die es zu besiedeln galt.

Eine der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Eidechsenarten auf den Kanarischen Inseln ist die Teneriffa-Eidechse (Gallotia galloti). Diese Eidechse ist in verschiedenen Unterarten über die Insel Teneriffa verbreitet und zeigt eine beeindruckende Vielfalt an Farbvariationen, die von hellen Beigetönen bis hin zu dunklen Braun- und Grüntönen reichen. Die Teneriffa-Eidechse ist an eine Vielzahl von Lebensräumen angepasst, von trockenen Küstenklippen bis hin zu feuchten Waldgebieten im Inselinneren.

Auf Gran Canaria findet man die Gran Canaria-Eidechse (Gallotia stehlini), eine Art, die ausschließlich auf dieser Insel vorkommt. Diese Eidechse ist größer als ihre Verwandten auf Teneriffa und weist eine markante grünliche Färbung mit dunklen Flecken auf. Sie ist besonders gut an die trockenen und felsigen Lebensräume der Insel angepasst, wo sie sich in Felsspalten und unter Steinen versteckt.

Auch auf den kleineren Inseln des Archipels haben sich einzigartige Eidechsenarten entwickelt, die eng mit ihren spezifischen Lebensräumen verbunden sind. Die La-Gomera-Eidechse (Gallotia bravoana) ist eine endemische Art, die ausschließlich auf La Gomera vorkommt. Sie ist klein und unauffällig gefärbt und bewohnt vor allem trockene Küstengebiete und felsige Hügel.

Die La-Palma-Eidechse (Gallotia auaritae) ist eine weitere endemische Art, die auf der Insel La Palma zu finden ist. Sie ähnelt äußerlich anderen Arten der Gattung Gallotia, ist jedoch an die spezifischen Umweltbedingungen von La Palma angepasst. Ihre Lebensräume reichen von trockenen Küstenklippen bis hin zu feuchten Bergwäldern.

Auf El Hierro, der kleinsten und westlichsten der Kanarischen Inseln, lebt die El-Hierro-Eidechse (Gallotia simonyi). Diese Eidechse zeichnet sich durch ihre relativ große Größe aus und erreicht eine Gesamtlänge von bis zu 35 Zentimetern. Ihre Körperfärbung ist in der Regel dunkel, oft mit einer schwarzen Grundfärbung und markanten gelben Flecken auf dem Rücken und den Seiten. Ihre kräftigen Gliedmaßen und der kräftige Körperbau machen sie zu geschickten Kletterern und Jägern in den felsigen Habitaten der Insel.

Die Evolution und Diversifikation der Eidechsen auf den Kanarischen Inseln sind eng mit der geologischen Geschichte und den Umweltbedingungen der Inseln verbunden. Während der isolierten Entwicklung auf den verschiedenen Inseln haben sich verschiedene Unterarten derselben Ursprungsart entwickelt, die jeweils spezielle ökologische Nischen besetzen. Migration zwischen den Inseln ist selten, aber möglich und trägt zur genetischen Vielfalt und zum Austausch zwischen den Populationen bei.

Der Schutz der endemischen Eidechsenarten auf den Kanarischen Inseln ist von entscheidender Bedeutung für die Erhaltung der biologischen Vielfalt des Archipels. Maßnahmen zum Schutz ihrer Lebensräume und zur Eindämmung von Bedrohungen wie Habitatverlust, invasive Arten und Klimawandel sind unerlässlich, um ihr Überleben langfristig zu sichern.

Insgesamt bieten die Kanarischen Inseln einen faszinierenden Einblick in die Evolution und Anpassungsfähigkeit von Eidechsen und anderen endemischen Arten in isolierten Inselumgebungen. Die Erforschung und der Schutz dieser einzigartigen Fauna sind von unschätzbarem Wert für die Wissenschaft und den Naturschutz auf globaler Ebene.

Voriger Beitrag Zurück zur Übersicht Nächster Beitrag

Im InselMagazin kostenlos inserieren...

Zeig in bis zu 10 Bildern, wie du beim Aufräumen "Schatz" von "Schrott" unterscheidest.
Eine E-Mail, und der Sperrmüll wird zur Spezialität.
Zu den kostenlosen Kleinanzeigen ►


Wir sind keines dieser kommerziellen Magazine, die du beispielsweise vom "Radio" oder "Kiosk" kennst!

Entdecke die Kanarischen Inseln auf eine einzigartige Weise.

Nicht durch die Linse einer Agentur, sondern aus dem Blickwinkel wahrer Insider und Liebhaber der Inseln.


Entdecke Teneriffa mit dem Teneriffa InselMagazin:

"Unser Ziel ist es, eine vielseitige Berichterstattung über Teneriffa zu liefern, die sämtliche Facetten abdeckt, angefangen von den Städten und Ortschaften bis hin zu Umwelt- und Naturschutz, Tierschutz sowie sozialen und politischen Themen. Trotz unseres Engagements für Neutralität müssen wir einräumen, dass es in manchen Fällen schwierig ist, persönliche Gefühle zu unterdrücken, die möglicherweise unsere Berichterstattung beeinflussen könnten. Einige unserer Artikel könnten sogar mit einer Prise Zynismus, Humor oder Satire gewürzt sein, um auf bestimmte Absurditäten oder skurrile Situationen hinzuweisen. Wir ermutigen unsere Leser daher, stets aufmerksam zu bleiben und unsere Beiträge mit einem offenen Geist zu betrachten."


Umwelt & Natur - Gesellschaft & Politik - Wissen - Geschichte - Städte & Regionen


Weitere Artikel und Reportagen gibt´s im Archiv ►


Unser Magazin auf Facebook

Teneriffa Inselmagazin auf Facebook

Teneriffa Inselmagazin auf Facebook

Teneriffa Insel Magazin auf Facebook

Isel Magazin Teneriffa auf Facebook

Inselmagazin Teneriffa

Danke/gracias Harry für die Bereitstellung!
Up
K