skip to content

Teneriffa Inselmagazin

Teneriffa InselMagazin

Reportagen, Artikel & Wissenswertes

Hier findest du eine Fülle von aktuellen Reportagen, nützlichen Tipps und umfassenden Informationen, die dir helfen, das Beste aus deinem Aufenthalt auf der Insel herauszuholen. Entdecke verborgene Schätze, erlebe lokale Events und Kulturen hautnah und mach deine Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Von atemberaubenden Wanderwegen bis hin zu kulinarischen Geheimtipps – unser Magazin bietet dir die perfekte Orientierung, um Teneriffas Vielfalt in vollen Zügen zu genießen und einzigartige Erinnerungen zu sammeln.


Fleischfestspiele: Ein zynisches Gelage am Rande des Wahnsinns

Fleischfestspiele:  Ein zynisches Gelage am Rande des Wahnsinns

Willkommen, mutiger Leser, am Buffet der Absurdität, wo Fleisch nicht einfach nur Fleisch ist, sondern ein dunkler Witz, der auf Kosten von allem erzählt wird, was uns lieb ist. Mach dich bereit für eine Achterbahnfahrt durch die grotesken Abgründe unserer Fleischeslust, gewürzt mit einer Prise Härte, die selbst den stählernsten Magen zum Wanken bringt.

Erster Halt: Massentierhaltung, das Disneyland für alle, die glauben, Tiere seien bloß Fleisch gewordene Legosteine. Hier stapeln wir sie höher und enger als die Hoffnungen und Träume derer, die denken, Tierwohl sei in diesem Zirkus mehr als nur ein flüchtiger Gedanke. Ein kleiner Tipp: Falls du je einen Hauch von Empathie verspürst, lass ihn schnell hinter dir; im Eingangsbereich gibt's dafür Ablagekörbe.

Weiter geht's zum Gänsestopfen – eine Praxis so barbarisch, dass selbst die alten Römer sagen würden: "Leute, das ist zu viel". Aber warum aufhören? Immerhin liefert es eine perfekte Metapher für unseren grenzenlosen Konsum: Stopf es rein, bis es platzt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Das teuerste Wasser der Welt, direkt in dein Steak gespritzt, damit du auch ja für mehr Gewicht bezahlst, als du Fleisch bekommst. Ein brillanter Schachzug im Spiel des "Wie veräppeln wir den Konsumenten heute?" – ein Spiel, so alt wie die Fleischindustrie selbst. Und wir fallen immer wieder darauf rein, zücken unser Portemonnaie und zahlen für Wasser, als wäre es flüssiges Gold.

Nun, der Clou: die Wurst. Das Mysterium der Metzgerkunst, wo die Frage "Was ist drin?" zum gefährlichsten Spiel des Abends wird. Hier werden Reste zu Delikatessen recycelt, in einem Akt kulinarischer Magie, die Hogwarts alt aussehen lässt. Doch Vorsicht: Das Kaninchen, das hier aus dem Hut gezogen wird, ist alles andere als appetitlich.

Antibiotika, unsere geheime Zutat für die Apokalypse. Weil wir nicht nur Tiere züchten, sondern auch Superkeime, die eines Tages zurückkommen, um uns zu holen. Ein Toast auf unsere Kurzsichtigkeit und darauf, dass wir wahrscheinlich eher einem von Antibiotika resistenten Bakterium zum Opfer fallen als der Erkenntnis, dass wir es besser hätten machen können.

Hier stehst du nun, am Ende dieser Tour de Farce, hoffentlich mit einem verstörten Lächeln und dem bitteren Geschmack der Wahrheit auf der Zunge. Dieses Festmahl der Fakten ist schwer zu verdauen, doch es ist an der Zeit, dass wir uns eingestehen: Die Art und Weise, wie wir Fleisch konsumieren, ist nicht nur ein Schlag ins Gesicht jedes Tieres, sondern eine Ohrfeige für unseren eigenen Verstand.

Mögest du von diesem Artikel nicht nur Provokation und Satire mitnehmen, sondern auch den Funken der Erkenntnis, dass es an der Zeit ist, den Wahnsinn zu beenden. Es ist möglich, wählerisch zu sein, verantwortungsvoll zu handeln und sich gegen den Strom des Fleischfestspieles zu stellen. Oder willst du weiterhin der Clown in diesem Zirkus sein, der lacht, während die Welt weint?

H@rry;)

Voriger Beitrag Zurück zur Übersicht Nächster Beitrag

Kostenlos im InselMagazin:

Verpasse deinen Fehltritten mit bis zu 10 Bildern eine Kehrtwende.
Eine E-Mail startet die Verwandlung von "Müll" zu "Must-have".
Zu den kostenlosen Kleinanzeigen ►


Wir sind keines dieser kommerziellen Magazine, die du beispielsweise vom "Radio" oder "Kiosk" kennst!

Entdecke die Kanarischen Inseln auf eine einzigartige Weise.

Nicht durch die Linse einer Agentur, sondern aus dem Blickwinkel wahrer Insider und Liebhaber der Inseln.


Entdecke Teneriffa mit dem Teneriffa InselMagazin:

"Unser Ziel ist es, eine vielseitige Berichterstattung über Teneriffa zu liefern, die sämtliche Facetten abdeckt, angefangen von den Städten und Ortschaften bis hin zu Umwelt- und Naturschutz, Tierschutz sowie sozialen und politischen Themen. Trotz unseres Engagements für Neutralität müssen wir einräumen, dass es in manchen Fällen schwierig ist, persönliche Gefühle zu unterdrücken, die möglicherweise unsere Berichterstattung beeinflussen könnten. Einige unserer Artikel könnten sogar mit einer Prise Zynismus, Humor oder Satire gewürzt sein, um auf bestimmte Absurditäten oder skurrile Situationen hinzuweisen. Wir ermutigen unsere Leser daher, stets aufmerksam zu bleiben und unsere Beiträge mit einem offenen Geist zu betrachten."


Umwelt & Natur - Gesellschaft & Politik - Wissen - Geschichte - Städte & Regionen


Weitere Artikel und Reportagen gibt´s im Archiv ►


Unser Magazin auf Facebook

Teneriffa Inselmagazin auf Facebook

Teneriffa Inselmagazin auf Facebook

Teneriffa Insel Magazin auf Facebook

Isel Magazin Teneriffa auf Facebook

Inselmagazin Teneriffa

Danke/gracias Harry für die Bereitstellung!
Up
K