skip to content

Teneriffa Inselmagazin

Teneriffa InselMagazin

Reportagen, Artikel & Wissenswertes

Hier findest du eine Fülle von aktuellen Reportagen, nützlichen Tipps und umfassenden Informationen, die dir helfen, das Beste aus deinem Aufenthalt auf der Insel herauszuholen. Entdecke verborgene Schätze, erlebe lokale Events und Kulturen hautnah und mach deine Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Von atemberaubenden Wanderwegen bis hin zu kulinarischen Geheimtipps – unser Magazin bietet dir die perfekte Orientierung, um Teneriffas Vielfalt in vollen Zügen zu genießen und einzigartige Erinnerungen zu sammeln.


Geheimnisse der Masca-Schlucht: Eine Wanderung zwischen Felsriesen und wilden Katzen

Geheimnisse der Masca-Schlucht: Eine Wanderung zwischen Felsriesen und wilden Katzen

Die Wanderung durch die Masca-Schlucht auf Teneriffa ist ein eindrucksvolles Erlebnis für Naturbegeisterte und bietet eine großartige Möglichkeit, die atemberaubende Landschaft der Insel hautnah zu erleben.

Die Schlucht, gelegen im Nordwesten Teneriffas im Teno-Gebirge, ist bekannt für ihre spektakulären Felsformationen, die üppige Vegetation und die malerischen Ausblicke, die sie Wanderern bietet.

Die Wanderung beginnt im kleinen Bergdorf Masca, das hoch über der Schlucht thront. Das Dorf selbst ist mit seinen traditionellen kanarischen Häusern und engen Gassen schon ein Highlight. Von dort aus führt ein steil abfallender Pfad hinunter in die Schlucht. Der Weg ist gut markiert, kann aber stellenweise anspruchsvoll sein, besonders nach Regenfällen, wenn die Steine rutschig werden.

Entlang des Weges wird die natürliche Schönheit der Masca-Schlucht offensichtlich. Die Schlucht ist von steilen Felswänden flankiert, die in manchen Bereichen bis zu 600 Meter in die Höhe ragen. Diese imposanten Felsformationen bieten einen spektakulären Anblick und sind Zeugen der vulkanischen Aktivität, die die Landschaft der Insel geprägt hat. Der Weg führt durch dichte Vegetation, darunter eine Vielzahl von endemischen Pflanzenarten, die das Gebiet zu einem grünen Paradies machen.

Ein besonderes Highlight für viele Wanderer sind die wilden Hauskatzen, die in der Schlucht und den angrenzenden Gebieten leben. Diese Katzen sind an Menschen gewöhnt und nähern sich oft Wanderern, besonders wenn diese eine Pause einlegen oder essen. Sie sind ein unerwartetes, aber charmantes Element dieser naturnahen Wanderung.

Nach etwa drei bis vier Stunden Wanderung erreicht man den Strand am Ende der Schlucht, wo man sich ausruhen, die Aussicht genießen und ein erfrischendes Bad im Meer nehmen kann. Der Strand, umgeben von hohen Klippen, ist nur zu Fuß oder per Boot erreichbar, was ihm eine exklusive und abgeschiedene Atmosphäre verleiht.

Der Rückweg nach Masca erfordert dieselbe Route bergauf und kann durchaus anstrengend sein, belohnt aber mit ständig wechselnden Perspektiven auf die Schlucht und die umliegende Landschaft. Die Wanderung durch die Masca-Schlucht ist nicht nur ein physisches, sondern auch ein visuelles Abenteuer, das Einblicke in die beeindruckende Natur Teneriffas und Begegnungen mit seinen tierischen Bewohnern bietet. Es ist ein unvergessliches Erlebnis für alle, die die wilde Schönheit der Insel erkunden möchten.

Voriger Beitrag Zurück zur Übersicht Nächster Beitrag

Für umme im InselMagazin...

Lass uns in bis zu 10 Bildern raten, ob es Kunst oder Kruscht ist.
Eine E-Mail entscheidet, ob du Genie oder nur Sammler bist.
Zu den kostenlosen Kleinanzeigen ►


Wir sind keines dieser kommerziellen Magazine, die du beispielsweise vom "Radio" oder "Kiosk" kennst!

Entdecke die Kanarischen Inseln auf eine einzigartige Weise.

Nicht durch die Linse einer Agentur, sondern aus dem Blickwinkel wahrer Insider und Liebhaber der Inseln.


Entdecke Teneriffa mit dem Teneriffa InselMagazin:

"Unser Ziel ist es, eine vielseitige Berichterstattung über Teneriffa zu liefern, die sämtliche Facetten abdeckt, angefangen von den Städten und Ortschaften bis hin zu Umwelt- und Naturschutz, Tierschutz sowie sozialen und politischen Themen. Trotz unseres Engagements für Neutralität müssen wir einräumen, dass es in manchen Fällen schwierig ist, persönliche Gefühle zu unterdrücken, die möglicherweise unsere Berichterstattung beeinflussen könnten. Einige unserer Artikel könnten sogar mit einer Prise Zynismus, Humor oder Satire gewürzt sein, um auf bestimmte Absurditäten oder skurrile Situationen hinzuweisen. Wir ermutigen unsere Leser daher, stets aufmerksam zu bleiben und unsere Beiträge mit einem offenen Geist zu betrachten."


Umwelt & Natur - Gesellschaft & Politik - Wissen - Geschichte - Städte & Regionen


Weitere Artikel und Reportagen gibt´s im Archiv ►


Unser Magazin auf Facebook

Teneriffa Inselmagazin auf Facebook

Teneriffa Inselmagazin auf Facebook

Teneriffa Insel Magazin auf Facebook

Isel Magazin Teneriffa auf Facebook

Inselmagazin Teneriffa

Danke/gracias Harry für die Bereitstellung!
Up
K